mediensicht 

footage for you







Film History


Die Geschichte des Films ist faszinierend und spannend. Sehen Sie einige prägende Werke der Filmgeschichte in der Reihenfolge ihres Erscheinens:


Die Ankunft eines Zuges auf dem Bahnhof in La Ciotat ist ein französischer Stummfilm aus dem Jahr 1896. Regie führten Auguste und Louis Lumière. Der Film feierte seine öffentliche Premiere am 6. Januar 1896. Gedreht wurde der Film im Jahr 1895.


0:00:49


Die Reise zum Mond (Originaltitel: Le Voyage dans la Lune) ist ein Science-Fiction-Film des französischen Filmpioniers Georges Méliès aus dem Jahr 1902.


0:12:51


Der große Eisenbahnraub (Originaltitel: The Great Train Robbery) ist ein zwölfminütiger US-amerikanischer Spielfilm von Edwin S. Porter aus dem Jahre 1903, der als der erste Western (und teils auch als der erste Actionfilm) der Filmgeschichte gilt.


0:12:09


Die Geburt einer Nation (englischer Originaltitel The Birth of a Nation, ursprünglich The Clansman) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs David Wark Griffith aus dem Jahr 1915. Der dreistündige Historienfilm war das finanziell erfolgreichste Werk der Stummfilmzeit. Er wird einerseits für seine zahlreichen filmtechnischen Innovationen gerühmt und gilt als das vielleicht bedeutendste und einflussreichste Werk der amerikanischen Filmgeschichte.


3:13:15


Der müde Tod ist ein deutscher Spielfilm von Fritz Lang aus dem Jahr 1921. Das „deutsche Volkslied in sechs Versen“, so der Untertitel, ist die romantisch-tragische Geschichte einer jungen Frau, die den Ehemann vom Tod zurückfordert.


1:39:04


Dr. Mabuse, der Spieler ist ein Stummfilm des Regisseurs Fritz Lang in zwei Teilen mit jeweils sechs Akten. Er wurde 1921/1922 weitgehend in den Jofa-Ateliers Berlin-Johannisthal gedreht, basierend auf der durch Thea von Harbou adaptierten Romanvorlage von Norbert Jacques. Es handelt sich um den ersten Film über die Romanfigur Dr. Mabuse.


2:35:10


1:55:40


Die Nibelungen ist ein deutsches Filmepos von Fritz Lang aus dem Jahr 1924, bestehend aus den beiden Teilen Siegfried und Kriemhilds Rache. Das Drehbuch schrieb die damalige Ehefrau des Regisseurs, Thea von Harbou, unter freier Verwendung von Motiven des mittelhochdeutschen Nibelungenliedes. Der viragierte Stummfilm wurde am 14. Februar (Teil 1) und am 26. April 1924 (Teil 2) im Ufa-Palast am Zoo in Berlin uraufgeführt und wurde zu einem Meilenstein der Filmgeschichte.


2:28:41


2:10:04


Metropolis ist ein deutscher expressionistischer Science-Fiction-Drama aus dem Jahr 1927 unter der Regie von Fritz Lang. Von Thea von Harbou in Zusammenarbeit mit Lang geschrieben, stehen Gustav Fröhlich, Alfred Abel, Rudolf Klein-Rogge und Brigitte Helm vor der Kamera. Erich Pommer produzierte den Film in den Babelsberg Studios für Universum Film A. G. (Ufa). Der Stummfilm gilt als wegweisender Science-Fiction-Film und zählt zu den ersten Langfilmen dieses Genres. Die Dreharbeiten fanden zwischen 1925 und 1926 statt und kosteten über fünf Millionen Reichsmark.


2:28:44


Die Frau im Mond ist ein Science-Fiction-Stummfilm, der am 15. Oktober 1929 im Kino UFA-Palast am Zoo in Berlin vor 2.000 Menschen uraufgeführt wurde. Es wird oft als einer der ersten "ernsthaften" Science-Fiction-Filme angesehen. Der Film wurde von Fritz Lang geschrieben und inszeniert, basierend auf dem Roman "Die Rakete zum Mond" seiner damaligen Frau Thea von Harbou.


2:49:12